Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Abgeordnete Kathrin Vogler besucht Westfalen-Kaserne

Bei einem Besuch der Westfalen-Kaserne in Ahlen am heutigen Freitag informierte sich die Bundestagsabgeordnete Kathrin Vogler im Gespräch mit Vorgesetzten und Mannschaften über den Afghanistaneinsatz, die Umstellung auf den Freiwilligen Wehrdienst und die Veränderungen durch die Bundeswehrreform.

Bei einem Besuch der Westfalen-Kaserne in Ahlen am heutigen Freitag informierte sich die Bundestagsabgeordnete Kathrin Vogler im Gespräch mit Vorgesetzten und Mannschaften über den Afghanistaneinsatz, die Umstellung auf den Freiwilligen Wehrdienst und die Veränderungen durch die Bundeswehrreform.

In den Gesprächen bestätigten mir die Soldatinnen und Soldaten aus ihrer eigenen Situation genau das, was die heute veröffentlichte Studie des Bundeswehrverbandes feststellt: Sie sind ausgesprochen unzufrieden damit, welche Auswirkungen die Reform auf die Vereinbarkeit von Dienst und Familie hat. Es ist auch nicht vertretbar, dass die Reform vollständig über die Köpfe der Soldatinnen und Soldaten durchgeführt wurde, erklärte die LINKEN-Abgeordnete.

Vogler weiter:

Als Bundestagsabgeordnete, die die Auslandseinsätze der Bundeswehr ablehnt, interessiere ich mich natürlich für die Erfahrungen der Soldaten, die in Afghanistan den Kopf hinhalten müssen. Ich bin weiterhin der Auffassung, dass die Kriegseinsätze der Bundeswehr im Ausland ein Fehler sind und beendet gehören.

Verwandte Nachrichten

  1. 7. Januar 2013 Der Drohnen-Krieg beginnt in Ahlen