Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
MdL Rüdiger Sagel, Wigand Busse, Mechthild Heitfeld (beide Kreisvorstand LINKE Warendorf), Stephan Schulte (Vorsitzender der Kreistagsfraktion) und Reiner Jenkel (Vorsitzender der Stadtratsfraktion Ahlen)

Sozialticket: Am besten landesweit!

Am Dienstag informierte MdL Rüdiger Sagel interessierte Mitglieder der LINKEN im Kreis Warendorf über die neusten Entwicklungen zum Sozialticket. Dafür traf man sich am frühen Abend zu einer LINKEN Runde im BürgerInnenbüro auf der Klosterstraße 16 in Ahlen. Sagel machte gleich zu Beginn deutlich, dass ein Sozialticket ein wichtiger Schritt zur gesellschaftlichen Teilhabe für Menschen mit niedrigen Einkommen wäre. „Und diesen Stellenwert hat die Forderung auch in unserer Fraktion!“

Am Dienstag Nachmittag hatte im Landtag eine öffentliche Anhörung zum Antrag der LINKEN „Mobilität und soziale Teilhabe sind Grundrechte – Ein landesweites Sozialticket ist eine Notwendigkeit“ statt gefunden. Schon jetzt hat die Landesregierung 30 Millionen Euro für das Jahr 2012 vorgesehen. Damit erhoffen sich einige Kommunen ein Sozialticket einführen zu können. „Jede Kommune mit einem Sozialticket ist ein Fortschritt und positiv zu bewerten. Doch es kann nicht unser Ziel sein, dass Menschen in ALG-II-Bezug in einer Kommune fahren dürfen und in der anderen nicht,“ gibt Sagel zu bedenken. Der Zuschnitt der Gruppe, die berechtigt wären ein Sozialticket zu beziehen, möchte Sagel gerne weit gefasst sehen. Und weiter: „Die Inklusion von Menschen mit niedrigem Einkommen in die mobile Gesellschaft kann nicht noch weiter aufgeschoben werden.“