Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Till Rüsel

Mark Siewert

Nachdem mit Stephan Schulte der Direktkandidat für die Landtagswahl am 15. Mai für den Südkreis (Wahlkreis 87) bereits feststand, wurde jetzt auch der Kandidat für den Nordkreis (Wahlkreis 86), zu dem die Städte und Gemeinden Warendorf, Ennigerloh, Oelde, Sassenberg, Beelen, Ewerswinkel, Ostbevern und Telgte gehören, gewählt.

Es ist Mark Siewert aus Warendorf. Mark Siewert ist 18 Jahre alt und Schüler des Gymnasiums Laurentianums, wo er sich zur Zeit auf der das Abitur vorbereitet. Er ist seit fast drei Jahren Parteimitglied und war maßgeblich beim Aufbau der Linksjugend in Warendorf beteiligt.

Schwerpunkt seiner politischen Arbeit ist sein Einsatz für eine tolerante und offene Gesellschaft, die sich aktiv gegen Rassismus, Sexismus und Nationalismus richtet.

Herzlich willkommen im DIE LINKE. Kreisverband Warendorf

Erfahren Sie mehr über uns und unsere Positionen.

Bitte beachten Sie auch unsere aktuellen Termine. Wenn Sie sich über unsere Arbeit im Kreistag und im Rat der Stadt Ahlen informieren wollen, wählen Sie bitte den Menüpunkt Fraktionen.


DIE LINKE NRW

Welttag der Biologischen Vielfalt am 22. Mai: 45 Prozent der Arten in NRW sind bedroht

Vor 30 Jahren verabschiedete die internationale Staatengemeinschaft in Nairobi die Konvention zum Erhalt der Biologischen Vielfalt (CBD). Die unterzeichnenden Staaten verpflichten , die... Weiterlesen

DIE LINKE im Kreis Warendorf: Aktuelles


Friedensdemo in Waf

Weiterlesen


DIE LINKE KV Warendorf

Mahnwache für den Frieden in Warendorf

Bericht über Mahnwache... 10000 Leute, Ukraine usw. Parteiübergreifend Weiterlesen


Die Fraktion

Fraktionsgründung im Kreistag Weiterlesen


Für eine offene, tolerante Gesellschaft - gegen rassistische und extremistische Bestrebungen

Gemeinsame Resolution von DIE LINKE und Bündnis90/Die Grünen im Kreistag Am Freitag im Kreistag wurde erneut deutlich, dass der Landrat und die ihn tragenden Fraktionen von CDU und FDP im Kreistag im Kreistag Warendorf nicht willens sind, eine gemeinsame Resolution gegen Rassismus und Extremismus (hier zu lesen) zu verabschieden. Obgleich am Dienstag dieser Woche vor dem Oberlandesgericht in Frankfurt der Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder – vielleicht ist Henker die treffendere Bezeichnung - Walter Lübckes, der sich durch sein Stehen zu einer nicht  menschenfeindlichen... Weiterlesen


Corona bei Tönnies: Schluss mit der Ausbeutung von Mensch und Tier

Wir dürfen nicht länger hinnehmen, wie u.a. bei Tönnies Fleisch unter für Mensch und Tier unerträglichen Bedingungen wie eine x-beliebige Industrieware produziert wird. Wie der Sprecher der Kreistagsfraktion Stephan Schulte am letzten Freitag im Kreistag klarstellte, ist es unbedingt wichtig für die Gesundheit der Menschen und unser aller Umwelt, weitaus weniger Fleisch zu konsumieren. Der Ansatz, immer mehr Fleisch müsse immer billiger produziert werden, geht in die völlig falsche Richtung.  Tiere werden auf engstem Raum unter widerlichsten Bedingungen eingepfercht, um in möglichst kurzer... Weiterlesen

Kreismitglieder- und Aufstellungsversammlung vom 06.03.2021

Warendorfer Kreisverband der Partei DIE LINKE trifft sich unter Hygieneregeln in ahlener Stadthalle

Auf dem Foto von links nach rechts: Wigand Busse, Selmar Ibrahimovic, Daniel Thiel, Sarah Saure und Till Rüsel

Kreisvorsitzender Reiner Jenkel führte durch die umfangreiche Tagesordnung. In der
Kreismitgliederversammlung wurden Delegierte für den Landesparteitag sowie den
Landesparteirat der Linken für die kommenden zwei Jahre gewählt.
Delegierte für den Parteitag wurden Sandra Riveiro Vega und Selmar Ibrahimovic, deren
Stellvertreter*innen Sarah Saure und Daniel Thiel. Delegierte für den Parteirat Sarah Saure und
Daniel Thiel, Stellvertreter*innen wurden hier Sandra Riveiro Vega sowie Wigand Busse.
In einer anschließenden Wahlversammlung wurden Sarah Saure und Selmar Ibrahimovic als
Vertreter*innen für die Landesvertreter*innenversammlung für die Aufstellung der Landesliste für
die Bundestagswahl gewählt, Stellvertreter wurde Till Rüsel. Die Anwesenden waren sich darin
einig, Sahra Wagenknecht auf Platz eins der Liste zu wählen.
Stephan Schulte berichtete von der Arbeit der neuen Kreistagsfraktion, der zum ersten mal auch
Vertreter der Partei „Die PARTEI“ angehören. Im Kreistag haben CDU und FDP zusammen keine
Mehrheit mehr. Wichtige Themen werden auch in Zukunft der umstrittene Ausbau der B64, der
Flughafen Münster Osnabrück und die RWE-Aktien sein.
Reiner Jenkel informierte die Linken-Mitglieder über die Verabschiedung des Haushalts der Stadt
Ahlen und erläuterte noch einmal seine im Rat vorgetragene Kritik an den von CDU, FDP und
BMA (Bürgerliche Mitte Ahlen) durchgesetzten Kürzungen im Sozial- und IT-Bereich.
Sarah Saure erzählte Neues aus der Arbeit der Fraktion im Warendorer Stadtrat. Hohe Wellen
schlagen hier und in der Warendorfer Öffentlichkeit das Impfverhalten im Josephs-Hospital, das
offensichtlich nicht mit den Vorschriften des Landes Nordrhein-Westfalen übereinstimmte. Die
anderen Fraktionen hielten sich hier bedeckt. Den offenen Brief an Landrat Dr. Olaf Gericke haben
auch Stephan Schulte als Fraktionsvorsitzender der Kreistagsfraktion und Reiner Jenkel als
Kreisvorsitzender unterzeichnet.
Breiten Raum nahm auch ein Initiativantrag ein, in dem gefordert wurde, möglichst schnell ein
Büro in der Warendorfer Innenstadt zu eröffnen. Es soll Sitz des neuen Warendorfer Ortsverbands,
der Warendorfer Stadtratsfraktion, des Kreisverbands und Kreistagsfraktion sein und auch der
Bundestagsabgeordneten Kathrin Vogler als Wahlkreisbüro dienen. Der Antrag wurde einstimmig
angenommen.

HH-Rede 2021 Stephan Schulte

Haushaltsrede 2021

Rede zum Haushalt des Kreises Warendorf von Stephan Schulte

Aktuell scheint die Politik in Deutschland eine Aufgabe ganz speziell umzutreiben: Wie gelingt es möglichst schnell, möglichst viel Vertrauen der Menschen zu verspielen.

Weiter zur  Rede.

zur Bildergalerie


Zusammen gegen Antisemitismus