Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Kreismitglieder- und Aufstellungsversammlung vom 06.03.2021

Warendorfer Kreisverband der Partei DIE LINKE trifft sich unter Hygieneregeln in ahlener Stadthalle

Auf dem Foto von links nach rechts: Wigand Busse, Selmar Ibrahimovic, Daniel Thiel, Sarah Saure und Till Rüsel

Kreisvorsitzender Reiner Jenkel führte durch die umfangreiche Tagesordnung. In der
Kreismitgliederversammlung wurden Delegierte für den Landesparteitag sowie den
Landesparteirat der Linken für die kommenden zwei Jahre gewählt.
Delegierte für den Parteitag wurden Sandra Riveiro Vega und Selmar Ibrahimovic, deren
Stellvertreter*innen Sarah Saure und Daniel Thiel. Delegierte für den Parteirat Sarah Saure und
Daniel Thiel, Stellvertreter*innen wurden hier Sandra Riveiro Vega sowie Wigand Busse.
In einer anschließenden Wahlversammlung wurden Sarah Saure und Selmar Ibrahimovic als
Vertreter*innen für die Landesvertreter*innenversammlung für die Aufstellung der Landesliste für
die Bundestagswahl gewählt, Stellvertreter wurde Till Rüsel. Die Anwesenden waren sich darin
einig, Sahra Wagenknecht auf Platz eins der Liste zu wählen.
Stephan Schulte berichtete von der Arbeit der neuen Kreistagsfraktion, der zum ersten mal auch
Vertreter der Partei „Die PARTEI“ angehören. Im Kreistag haben CDU und FDP zusammen keine
Mehrheit mehr. Wichtige Themen werden auch in Zukunft der umstrittene Ausbau der B64, der
Flughafen Münster Osnabrück und die RWE-Aktien sein.
Reiner Jenkel informierte die Linken-Mitglieder über die Verabschiedung des Haushalts der Stadt
Ahlen und erläuterte noch einmal seine im Rat vorgetragene Kritik an den von CDU, FDP und
BMA (Bürgerliche Mitte Ahlen) durchgesetzten Kürzungen im Sozial- und IT-Bereich.
Sarah Saure erzählte Neues aus der Arbeit der Fraktion im Warendorer Stadtrat. Hohe Wellen
schlagen hier und in der Warendorfer Öffentlichkeit das Impfverhalten im Josephs-Hospital, das
offensichtlich nicht mit den Vorschriften des Landes Nordrhein-Westfalen übereinstimmte. Die
anderen Fraktionen hielten sich hier bedeckt. Den offenen Brief an Landrat Dr. Olaf Gericke haben
auch Stephan Schulte als Fraktionsvorsitzender der Kreistagsfraktion und Reiner Jenkel als
Kreisvorsitzender unterzeichnet.
Breiten Raum nahm auch ein Initiativantrag ein, in dem gefordert wurde, möglichst schnell ein
Büro in der Warendorfer Innenstadt zu eröffnen. Es soll Sitz des neuen Warendorfer Ortsverbands,
der Warendorfer Stadtratsfraktion, des Kreisverbands und Kreistagsfraktion sein und auch der
Bundestagsabgeordneten Kathrin Vogler als Wahlkreisbüro dienen. Der Antrag wurde einstimmig
angenommen.

Herzlich willkommen im DIE LINKE. Kreisverband Warendorf

Erfahren Sie mehr über uns und unsere Positionen.

Bitte beachten Sie auch unsere aktuellen Termine. Wenn Sie sich über unsere Arbeit im Kreistag und im Rat der Stadt Ahlen informieren wollen, wählen Sie bitte den Menüpunkt Fraktionen.


DIE LINKE NRW

Bei der Rente steht die Ampel auf knallrot!

Bereits vor der eigentlichen Regierungsbildung der Ampel-Koalition kommen die ersten Streichungen auf den Tisch. Für fast 3,8 Millionen Rentnerinnen und Rentner in NRW wäre die angekündigte... Weiterlesen

Haushaltsrede 2021

Rede zum Haushalt des Kreises Warendorf von Stephan Schulte

Aktuell scheint die Politik in Deutschland eine Aufgabe ganz speziell umzutreiben: Wie gelingt es möglichst schnell, möglichst viel Vertrauen der Menschen zu verspielen.

Weiter zur  Rede.

DIE LINKE im Kreis Warendorf: Aktuelles


Offener Brief des OV Warendorf an Bürgermeister zur aktuellen Flüchtlingslage

In einem öffentlichen Brief bitten wir unseren Bürgermeister Axel Linke darum, Warendorf zum ,,sicheren Hafen’‘ zu machen. Was das bedeutet, könnt ihr dem Brief entnehmen. Die Linke setzt sich für ein solidarisches Miteinander ein, in einer Welt, in der es für alle Menschen reichlich genug gibt! Weiterlesen


Weltfrauentag 08. März 2020

Seit 1911 feiern Frauen den "Internationalen Tag der Frauen".  In diesem Jahr stand der Tag am 08.03.2020 unter dem Motto "each for equal". Auch wenn die damalige Hauptforderung der Frauen, die Erlangung des Wahlrechts, in Deutschland zum Glück schon lange durchgesetzt wurde, so sind wir von wirklicher Geschlechtergleichheit noch meilenweit entfernt. Darauf aufmerksam machen wollten wir mit unseren Ständen am 07.03.2020 in Ahlen, Beckum und Warendorf. Mit einer roten Nelke für jede Frau und jedes Mädchen (und manchen Herren mit schlechtem Gewissen) konnten wir vielen ein Lächeln ins Gesicht... Weiterlesen


Gemeinsam gegen die AfD!

Heute gemeinsam gegen die AfD auf dem Parkplatz der Stadthalle. Zum wiederholten Male hat sich die "Alternative" in die Ahlener Stadthalle eingemietet. Der Ahlener Appell mobilisiert tatkräftig und wir, der Kreisverband Warendorf, unterstützen diese Aktion. Kommt zahlreich zum Parkplatz der Stadthalle, heute um 17.30 Uhr! Weiterlesen


Frauenkampftag 2019

1000 Stacheln Heute hat der DIE LINKE. Kreisverband Warendorf 100 rote Rosen in der Ahlener Fußgängerzone verteilt. Anlass war der gestrige Internationale Frauenkampftag am 8. März. 100 Rosen mit durchschnittlich 10 Stacheln. Das macht 1000 Stacheln, die unsere Gesellschaft wachpieksen sollen, damit sie erkennt, daß Frauen noch immer benachteiligt werden. Es ist heute am 9. März 2019 genau 39473 Tage oder 107 Jahre, 11 Monate, 18 Tage her, daß der, von Clara Zetkin und Käte Duncker angeregte, erste Frauentag stattfand und weiterhin müssen wir in unserer Gesellschaft kämpfen, für die... Weiterlesen


8000 linksgrün Versiffte können nicht irren

...und tun es auch nicht. Aus dem Grund trafen sie sich am 22.02.2019 rund um das alte Rathaus in Münster, um für eine weltoffene, bunte und AfD-Neujahrsempfangs-freie Gesellschaft zu protestieren Die Neujahrsempfangs-Bereiten der 'Alternazive für Deutschland' wurden allesamt persönlich mit lautstarken Worten, wie "Nazis raus!" oder "Hau ab!", begrüßt. Eröffnet wurde die Veranstaltung um 17:30 Uhr durch Carsten Peters, Sprecher des Bündnisses "Keinen Meter den Nazis", der den Ablauf vorstellte. Danach gab es weitere Wortbeiträge, unter anderem von Hubertus Zdebel, MdB für DIE LINKE. ... Weiterlesen

zur Bildergalerie