Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Dresden 19.02.2011

66 Jahre nach der Bom­bar­die­rung er­leb­ten die Nazis wie­der ein Fi­as­ko in Dres­den. Es wurde seit Sams­tag schon viel get­wit­tert, ge­b­loggt, noch mehr ge­b­loggt, fo­to­gra­fiert und per Video do­ku­men­tiert. 

Daher kurz zu­sam­men­ge­fast:
1.​500–3.​000 Nazis konn­ten nicht mar­schie­ren, weil über 20.​000 Men­schen sich ihnen ent­ge­gen­stell­ten und das ein­for­der­ten, was seit ’45 ei­gent­lich be­schlos­se­ne Sache ist: Kein Na­zisch­eiß mehr! Lei­der war die Po­li­zei nicht be­geis­tert vom zi­vil­ge­sell­schaft­li­chem En­ga­ge­ment der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger und löste daher fried­li­che Blo­cka­den auf, wäh­rend sie den Fa­schos beim ran­da­lie­ren zu­guck­te

Als ob Schlag­stö­cke, Pfef­fer­spray, Was­ser­wer­fer bei Mi­nus­gra­den noch nicht genug waren, wur­den am Abend die Bü­ro­räu­me der In­itia­ti­ve Dres­den Na­zi­frei von Po­li­zei­be­am­tIn­nen ge­stürmt. Be­rich­te schil­dern über­zo­ge­nes und un­mensch­li­ches ver­hal­ten der Ein­satz­kräf­te. 

Wir als Links­ju­gend ['solid] Ahlen / Kreis Warendorf fra­gen uns auf wel­cher Seite Re­gie­rung, Ge­rich­te und Po­li­zei ste­hen. Für uns ist es selbst­ver­ständ­lich, dass es nach 1945 kei­nen Na­tio­nal­so­zia­lis­mus mehr geben darf. Und es ist uns schlei­er­haft, warum staat­li­che In­s­tu­men­te Ge­walt gegen Men­schen aus­üben die de­mo­kra­ti­sche Gund­wer­te ver­tei­di­gen wol­len. 

Linksamm­lung:
http://​www.​youtube.​com/​watch?​v=Ad35yIMh4SI 

Der Stadt Dres­den fehlt eine po­li­ti­sche Hal­tung
http://​www.​sz-​on­line.​de/​nachrichten/​artikel.​asp?​id=2694344 

Er­mitt­lun­gen von bei­den Sei­ten
http://​www.​taz.​de/​1/​politik/​deutschland/​artikel/​1/​zeit-fuer-juristische-scharmuetzel/​ 

Eine Ana­ly­se
http://​www.​sehnsuchtsort.​de/?​p=2300

114 Ver­letz­te, dar­un­ter 45 Schwer­ver­letz­te durch Po­li­zei­ge­walt
(aus­ge­schla­ge­ne Front­zäh­ne, aus­ge­ku­gel­te Ge­len­ke, Hüfte und Schul­ter, Kopf­platz­wun­den, sowie Schä­del-​Hirn-​Trau­ma)

http://​www.​movassat.​de/​486

<-- zurück